KOORDINATIONSSTELLE SIEDLUNG HOLLIGER

 

Die sechs Bauträger der Siedlung Holliger, zusammengeschlossen in der Infrastrukturgenossenschaft Holliger ISGH, legen grossen Wert darauf, das Zusammenleben in der Siedlung zu fördern, den Aussenraum mitzugestalten sowie die Nutzung der Gemeinschafträume zu definieren. Die ISGH hat dazu das Mandat an Wohnenbern vergeben. Die zukünftige Siedlungsbeauftragte führt zusätzlich zu ihrer Aufgabe für die ISGH die Rolle als Koordinatorin der Trägerorganisationen des DOCK8 aus.

RESTAURANT DOCK8

 

Andocken, Ankern, Geniessen: Das Herzstück des Angebots im DOCK8 bildet das öffentliche Restaurant, das von Wohnenbern betreiben wird. Der Verein bringt mit seinem ähnlich orientierten Betrieb "Restaurant44" im Wyler bereits fünf Jahre Erfahrung mit. Geniessen Sie unsere saisonale, regionale und frische Küche.

Das Restaurant wurde im Feburar 2022 eröffnet.

Mehr erfahren

ANDOCKEN, ANKERN, GENIESSEN, ERLEBEN & MITWIRKEN

 

Das DOCK8 ist ein inklusiver Betrieb, der neben einem öffentlich zugängigen Restaurant soziokulturelle Events, eine Plattform für Nachhaltigkeitsthemen, eine Anlauf- und Beratungsstelle für Menschen in prekären Lebenssituationen sowie das gesamte Dienstleistungsspektrum des Vereins Wohnenbern im Bereich Wohnbegleitung anbietet. Ausserdem wird die Siedlungsbeauftragte von Wohnenbern Koordinationsstelle der Siedlung Holliger.

ANLAUF- UND BERATUNGSSTELLE

 

Nicht nur Essen und Events stehen im DOCK8 im Vordergrund: gleich gegenüber dem Eingang zum Restaurant liegt das Büro für Wohnbegleitung und Sozialberatung von Wohnenbern und ein Arbeitsplatz der Sozialdiakonie der Kirchgemeinde Frieden. Hier wird man von Montag bis Freitag auch ohne Termin beraten und nach Möglichkeit unterstützt, zum Beispiel, wenn man seine Wohnung zu verlieren riskiert oder eine Zahnarztrechnung das enge Familienbudget sprengt.

 

Diese niederschwellige Anlauf- und Beratungsstelle wird allen Menschen in prekären Lebenssituationen zur Verfügung stehen. Zudem ist sie eine Drehscheibe für Sozialarbeit und Gemeinschaftsbildung im Quartier und im Sinne eines inklusiven Sozialraums in konkurrenzloser Haltung ein Knotenpunkt für die Vernetzung zu einer Vielzahl von Organisationen.

MITWIRKEN, VERANSTALTUNGEN,

FREIWILLIGES ENGAGEMENT

Während man in der Lounge des Restaurants Bücher oder Zeitung lesen, den PC mit WLAN und Drucker benutzen, Klavier spielen oder die kleineren Gäste mit den Duplos spielen lassen kann, finden hier ausserhalb der Mittags- und Abendessenszeiten auch regelmässige Deutsch- und andere Kurse statt.

 

Ebenfalls sind regelmässige, grössere Veranstaltungen wie das beliebte monatliche Pubquiz, Veranstaltungen vom Netzwerk Nachhaltigkeit der katholischen Kirche Region Bern, Lesungen, Ausstellungen oder Konzerte vorgesehen. Wie bereits im Restaurant44 sind Anfragen hierzu aus dem Quartier oder der Stadt willkommen: die Partizipation möglichst vieler im DOCK8 ist ein Pfeiler des Grundkonzepts.

Das Programm wird Ende Januar aufgeschaltet.