DIE TRÄGERSCHAFT

Am Anfang stand die gemeinsame Vision: ein inklusiver Ort für alle Menschen sollte es werden. Ein Ort, der möglichst viele anspricht und für alle Menschen in der Stadt zugänglich ist. Ein modernes Restaurant, in dem man gut, preiswert und ausgewogen isst. Entstanden ist aus dieser Vision das DOCK8, ein innovatives Kooperationsprojekt des Vereins Wohnenbern, der katholischen Kirche Region Bern und der evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Frieden in enger Zusammenarbeit mit der Genossenschaft Warmbächli: ein Hafen am Wasser des freigelegten Holligerbachs, in dem man andocken, ankern und teilhaben kann.

index.png
Logo Kathbern DEF.png
frieden.png

«Das DOCK8 steht im Zentrum des personenzentrierten, sozialraumorientierten und Inklusion fördernden Betriebskonzepts von Wohnenbern. Unsere Kund*innen des betreuten und begleiteten Wohnens entscheiden selber, wann, was und mit wem sie essen möchten und erhalten zudem im DOCK8 die Möglichkeit, an Veranstaltungen und Kursen teilzuhaben oder Beratungsangebote in Anspruch zu nehmen. In den letzten fünf Jahren haben wir in diesem Zusammenspiel von guter Gastronomie, niederschwelliger Sozialarbeit und Teilhabe an der Gesellschaft wichtige Erfahrungen gesammelt.»

Karin Hofmann, Geschäftsleiterin Wohnenbern